Biologischer Konflikt: Schnelle Lösung durch besondere chemische Elemente

Dez 26, 2020 | Biologie & Physiologie, Mineralien-Spurenelemente

Alarmstufe rot = Sympathikotonie – Stress

Ein akuter biologischer Konflikt führt im Körper zu Sympathikotonie / Dauersympathikotonie = Alarmstufe rot. Die Lösungsfindung findet im Kopf statt durch unser Denken und wird beeinflusst durch die im Körper befindlichen Verbindungen und Elemente. Sind alle Elemente in der richtigen Menge vorhanden, sind das optimale Voraussetzungen zu schnellen Lösungsfindung, fehlen jedoch Elemente oder sind zu wenig vorhanden, sind die Ressourcen begrenz und eingeschränkt in Bezug auf eine schnelle Lösungsfindung.

Wann können wir effektiv Lösungen für einen bestehenden Konflikt finden? Unter Stress / Dauerstress (Sympathikotonie) oder Entspannung (Vagotonie)?

Einige wichtige Fragen zu den Denkprozessen und „Zielen“ die im Kopf entstehen

  • Welche Ziele führen zum Erfolg, realistische oder unreralistische Ziele?
  • Ziele an deren Umsetzung viele Menschen beteiligt sind oder am besten nur ich selber (keine Abhängigkeiten!)
  • Sollte ich mir ehr wenige große Ziele oder besser viele kleine Ziele (Teilziele) setzen?

Jedes chemische Elemente wirkt und beeinflusst unmittelbar unser vegetatives Nervensystem indem es unseren Anspannungsnerv (Sympathikus) oder Entspannungsnerv (Parasympathikus / Vagus) stimuliert oder hemmt. 

Magnesium – stimuliert den Parasympathikus
Kalzium – stimuliert den Sympathikus 

Das Verhältnis der Substanzen / Elemente zueinander ist wichtig um die Wirkung im Körper verstehen zu können. Wenn unser Organismus durch körperliche Aktivitäten, Ernährung, Substanzzufuhr oder mentale Beeinflussung vermehrt in der Anspannung ist (Sympathikus dominant), können Reparaturfunktion nicht effektiv ablaufen – das ist auch ein biologisches Gesetz!

Mit der Stimulation des Sympathikus werden unter anderem auch die Blutgerinnung-, Blutdruck-, Herzfrequenz-, Atemfrequenz erhöht, ebenso Stresshormone vermehrt ausgeschüttet, vermehrt Zucker ins Blut ausgeschüttet. Die Becherzellen der Bronchien produzieren weniger und wenn dann dickflüssigen Schleim usw.

Unser Denken (Ursache) beeinflusst maßgeblich unser vegetativen Nervensystems welches all unsere Zellen und Organe steuert und damit unsere komplette Zellstoffwechsel (Wirkung)! Sind wir uns dieser Zusammenhänge wirklich bewusst und handeln danach?

Denkprozesse können nur optimal ablaufen im Sinne einer schnellen Lösungsfindung, wenn alle „Baustoffe und Elemente“ im Körper in der ausreichenden Menge am richtigen Ort zur richtigen Zeit vorhanden sind und „Fred“ (unser Verstand) in seiner Rolle ist! Das geht bio-logisch nicht anders.

Unser Denken (unsichtbar) ist die Ursache unseres Verhaltens (sichtbar) 

Keimblätter-Konfliktinhalte-Gehirnteile

Wieviel Ressourcen an „kreativen Denken und Lösungsfindung“ verschenken wir, wenn z.B. Gold, Iridium, Rhodium und z.B. Lithium selbst in winzigsten Mengen fehlen? 

Beispiel Selbstwerteinbruch
Kann ich einen akuten und starken Selbstwerteinbruch schneller lösen wenn ausreichend Strontium, Gold, Cobalt, Cäsium, Rubidium, Rhodium und z.B. Germanium vorhanden ist oder ist das egal? Was passiert im Stoffwechsel wenn einige dieser wichtigen Ultraspurenelemente fehlen, weil diese nicht mehr im Nahrungskreislauf enthalten oder als Nahrungsergänzung in notwendigen Mengen verboten sind? All diese Metalle wirken auf unsere Psyche, Denken, Mutempfinden, Selbstwertgefühl, Kreativ, Traumaktivität, Sinneserweiternd usw. 

Die keimblattspezifischen Gewebsreaktion und chemischen Elemente könnte so miteinander bio-logisch verbunden werden:

  • Basismittel für den Substanzaufbau  – Neu-Mesoderm (Muskeln, Knochen, Bindegewebe) aufzubauen  und leistungsfähig zu halten (Calcium, Strontium, Silicium, …)
  • Basismittel für die Steuerungsfunktion – Vitamin D3, Magnesium, Calcium, Strontium…
  • Elemente zur schnelleren Lösungsfindung / Konfliktlösung – Gold, Cäsium, Lithium, Gallium…
  • Elemente mit spezifisch Bezug zum Selbstwertthema – Gold, Cobalt, Cäsium, Rubidium, Rhodium, Germanium, …

Hinweis: Diese Ausführungen sollen nur Hinweise und Anregung geben und erheben keine Anspruch auf Vollständigkeit. Einige der 81 chemischen Elemente sind bereits ausführlichen beschrieben (Internetrecherche!) aus verschiedenen Perspektiven. Wir möchten mit diesen Ausführungen unser Augenmerk auf bisher weniger beachtete Elemente und Zuzsammenhänge richten!

Die Stabilität und Festigkeit eines Gewebes steht sicherlich in Verbindung zu Elementen die eine hohe Gitterenergie (Stabilität) haben. Somit müsste, rein logisch betrachtet, auch Platin eine bedeutende Rolle spielen, auch wenn durch labortechnischen Analysen diese Zusammenhänge bisher noch nicht erbracht wurden. Nochmals zur Erinnerung: nur 5% der geschätzten 75.000 Enzyme sind bisher analysiert!

Einige Elemente bedingen wiederum andere Elemente und somit ergibt sich letztendlich die Notwendigkeit alle 81 natürlichen und stabilen Elemente die auf unserer Erde vorkommen im richtigen Mengenverhältnis über die Nahrung oder als Ergänzung unserem Körper zu zuführen.
Alles andere widerspricht der Biologie und Logik = Bio-Logik

Weitere Gewebsthemen und Ansatzpunkte

  • Herzmuskel / Herzfunktion – Reizleitung
    Silicium (Piezokristall zur Energieerzeugung), Chrom, Bor, Eisen, Germanium, Rubidium, nervale Steuerung, Sauerstoffaufnahme (Lunge), Sauerstoffverwertung (Mitochondrien) und Sauerstofftransport (Erythrozyten, Hämoglobin)
  • Demenz, Alzheimer, Parkinson – um „Krankheitsschubladen“ zu benutzen
    Gold, Lithium, Platin, Iridium, Rubidium

Schauen wir uns die Schüssler-Salze im Detail an, welche Mineralischen Salze wichtige Stoffwechselfunktionen und Symptome / “Beschwerden” beeinflussen und regeln.

Aus ursprünglich 11 Mineralsalzen (Dr. Schüssler Allgemeinmediziner 1821 – 1898) wurden später nachdem sich die Analysemethoden der Biochemie im Körper weiterentwickelte über 24 Schüsslersalze. Die Schüsslersalze verbinden die Biochemie mit der Homöopathie, wobei der Fokus auf die winzige Mengen der Elemente gelegt wurde.  Link zu den einzelnen Schüssler-Salzen: https://www.facebook.com/groups/576352666467464 – Beitrag vom 18.01.2020 suchen Schüssler-Salze!

weiter im nächsten Teil…