Sollte man täglich basisches Wasser trinken?

Dez 24, 2020 | Biologie & Physiologie, Grundlagen Trinkwasser

Ist basisches Wasser als tägliches Trinkwasser zu empfehlen?

Nein, denn:

  • das Trinken von basischem Wasser verändert erst einmal den pH-Wert im Mund, wo sich sehr viele Mikroorganismen befinden, die ein erstes „Vorverdauen und Einspeicheln“ der Nahrung bewirken
  • das saure Milieu im Magen wird durch basisches Wasser von sehr sauer in Richtung weniger sauer/basisch verschoben, was zur Gegenregulation und Mehrproduktion von Salzsäure durch die Becherzellen führt/führen muss (was wiederum zu vermehrt saurem Aufstoßen führen wird!)
  • die Verweildauer von Nahrungsbrei im Magen ist länger, da erst nach Erreichen eines bestimmten pH-Werts die „Tür“ zum Dünndarm und Weitertransport geöffnet wird
  • die Becherzellen, die die Salzsäure für den Magen produzieren, müssen mehr und öfter arbeiten, um Salzsäure zu produzieren = Zwangsmaßnahme!
  • Erschöpfungszustände mit anschließender Unterfunktion der Becherzellen sind möglich und vorhersehbar
  • die angepassten Mikroflora & Symbionten im Mund, Dünndarm und Dickdarm werden in ihrer Funktion irritiert und beeinträchtigt
Fazit: Mit den täglichen Trinken von basischen Wasser werden die sensiblen und komplexen Regulationsmechanismen empfindlich gestört. Wasser hat andere Aufgaben und Funktionen im Körper, die basisches Wasser nicht erfüllen kann.